_raimund verspohl portraits

Die Geschichte meines Blogs …

Posted By Raimund / Juli, 29, 2013 / 0 comments

… ist noch nicht sehr lang. Wenn ich mich auf die Postings unter dieser Adresse hier beziehe. Mein allererster Blogpost überhaupt ging allerdings schon am 30. Juni 2007 online. Ist also doch schon ’ne Weile her. Geparkt auf dem WordPress Server in einem Unterverzeichnis namens verspohlgrafix.wordpress.com. Dort berichtete ich hin und wieder über meine Projekte als…

Du siehst Dich nicht wie ich Dich seh.

Posted By Raimund / Juli, 25, 2013 / 1 comments

Wie oft bist Du unzufrieden mit dem, was Du im Spiegel siehst? Oder auf Fotos? Zwischen dem Bild, das Du selbst von Dir hast und dem, das andere von Dir haben, liegen oft Welten. Zu kleine Augen, zu große Nase, der Höcker auf der Nase, das Doppelkinn und so weiter. Ein noch so kleines äußeres…

nachtblau an der Ems #ipmf

Posted By Raimund / Juli, 18, 2013 / 0 comments

Auf einer Brücke über die Ems, zwischen Warendorf, Sassenberg und Beelen, an einem Sonntagnachmittag. Auf Twitter folgen wir uns seit etwa drei, vier Jahren. Jennifer heißt dort @nachtblau. Sie schreibt sehr phantasievoll. Lyrisch. Echt. In Kontakt getreten waren wir über die von mir geschaffene Kunstfigur, @theo_gru. Die mag sie noch immer lieber als @_raimund. Unsere Begegnung im realen Leben verdanke…

Fluffige Lichttupfen im Hintergrund aka Bokeh. So geht ’s.

Posted By Raimund / Juli, 12, 2013 / 0 comments

Vor kurzem wurde ich gefragt, Wie kriege ich ein gescheites Bokeh hin, welche Einstellungen nimmst Du bei Deiner Cam immer?  Die wichtigsten Vorraussetzungen Die größte Blende nehmen. Also die mit der kleinsten Zahl. Je größer desto unschärfer werden die Tupfen im Hintergrund. Bei gleichbleibenden sonstigen Rahmenbedingungen. Der Hintergrund muss ordentlich weit vom fokussierten Objekt entfernt sein. Je weiter weg desto…

plakatiert

Posted By Raimund / Juli, 4, 2013 / 0 comments

Thomas lernte ich 2009 beim Twitterstammtisch der Niederlassung kennen, wo zu dieser Zeit auch noch sein Twittwoch in regelmäßigen Abständen stattfand. Seine Art zu moderieren und wie er grundsätzlich auftrat war mir sofort sympathisch und wir freundeten uns schnell an. Von seinen politischen Ambitionen erfuhr ich eines Abends auf einer Veranstaltung des Social Media Club im Moccar….