_raimund verspohl portraits

mit einem Foto in die Welt. Die Scheidungsfotografin.

By Raimund / September, 11, 2013 / 0 comments

Wer gestern die Welt aufschlug oder die Welt Online besuchte, hat vielleicht auch den Artikel „Das schmutzige Geschäft der Scheidungsfotografin“ gelesen. Die Fotografin, die hier gemeint ist, ist meine liebe Münchner Kollegin Carmen Palma. Carmen und ich begegneten uns bei einem Shooting für den Addison Wesley Blog und fanden schnell heraus, dass wir uns sehr gut verstehen würden. Im Dezember 2012 holte sie mich mit ins Boot für das HELP-PORTRAIT MÜNCHEN, das sie fast im Alleingang organisierte und mit scheinbar unerschöpflicher Energie vorantrieb. Ich habe in der Zwischenzeit viel gelernt von der Scheidungsfotografin. Vor allem in Sachen Marketing macht ihr keiner so schnell etwas vor. Carmen ist einer der liebenswürdigsten Menschen, die ich in den letzten Jahren kennenlernen durfte. Bescheiden, unprätentiös und vor allem wahnsinnig hilfsbereit.

Die Scheidungsfotografin in traumhafter Kulisse.

Im April diesen Jahres fragte Carmen via facebook „Wer porträtiert mich?“ Nach einigen Selbstporträts für ihre Online Auftritte wünschte sie sich nun, von einem Kollegen porträtiert zu werden. Ich reihte mich in die lange Kommentarliste unter ihrem Posting ein und ein paar Tage später standen wir auch schon in der Blutenburg, einem Ort, an dem man eher Hochzeitspaare als eine Scheidungsfotografin vermutet. Sie ausnahmsweise mal vor, ich hinter der Kamera.

Die Scheidungsfotografin am Telefon.

Die Scheidungsfotografin am Telefon.

 

Leave a Reply

Post Comment

%d Bloggern gefällt das: