_raimund verspohl portraits

bis zum nächsten Mal, New York

By Raimund / Mai, 25, 2014 / 0 comments

Der Himmel über New York weinte, als wir in Newark auf Socken durch den Sicherheitscheck liefen. Nach zwei großartigen, zu kurzen Wochen im Big Apple. Zum vierten mal im Haus von Freunden wohnen zu können, hatte sich wie nach Hause kommen angefühlt. Wir besuchten Plätze, die uns die letzten Male besonders gefielen, entdeckten neue Viertel und lernten Online-Freunde nach Jahren endlich mal in der sogenannten realen Welt kennen. Deutsche, die in New York leben und arbeiten. Spannende Geschichte.

New York Instameet

Am 18. Mai war weltweiter Instameet Tag. Unter dem Hashtag #wwim9_nyc und Luftballons versammelten wir uns im Washington Square Park.

New York Instameet

Viele der Leute, die uns durch die Straßen ziehen sahen, fragten “What’s that for?” “Instagram” “Oh! Instagram!”

Meine Woche bei den 99fotografen startete ebenso an dem Sonntag. Fotos, Eindrücke und Erfahrungen über einen weiteren Kanal, mit einem anderem, vor allem fachkundigen Publikum teilen zu können, war sehr interessant und schön.

Besonders gefreut habe ich mich über das Treffen mit Richard Surface, dem Schriftsteller, dessen Porträts ich vor einigen Wochen in München machen durfte. In einem kleinen Café Nähe Central Park diskutierten er, Stephanie und ich einige Cover Entwürfe für seinen Krimi, der demnächst erscheint.

Natürlich habe ich in New York viel fotografiert. Zum Beispiel eine der für Stephanie und mich spannendsten Einwohnerinnen. Wer das ist und wie die Porträts geworden sind, verrate ich hier in der nächsten Woche.

Leave a Reply

Post Comment

%d Bloggern gefällt das: