_raimund verspohl portraits

Selfies machen einsam? Aber warum, Herr Rakete?

By Raimund / Februar, 21, 2016 / 0 comments

Nach allem was wir heute über Vivian Maier wissen, hat sie sich sicher oft einsam gefühlt beziehungsweise war sie es sogar. Vivian Maier hat der Welt eine gewaltige Sammlung an Fotografien hinterlassen. Sehr gute, beeindruckende Fotografien. Von Menschen im Alltag auf der Straße und jede Menge Selfies. Selbstporträts in Schaufenstern, Toilettenspiegeln, einfach in allem was eine reflektierende Oberfläche hergab.

Selfies machen einsam. Schuppen übrigens auch.

Die Deutschlandradio-Kultur-Website zum Jim Rakete Interview titelt mit „Warum Selfies die Leute einsam machen.“ Wer aber nun glaubt, dieses Warum würde im Interview beantwortet, liegt falsch.

Jim Rakete drückt seine, so der Einleitungstext zum Interview, Verachtung für Facebook-Selfies aus. Für die (Un-)Sitte der Facebook-Generation, sich immer und überall mit dem Smartphone abzulichten.

„Das Selfie ist eine ganz furchtbare Eigenschaft, weil es das Gegenteil von Fotografie ist.“ so Rakete gegen Ende des Interviews  „… ein ganz dummes Unterfangen. Das macht die Leute wirklich einsam“.

Begründung? Fehlanzeige.

Selfies

 

Warum Jim Rakete, der durchaus jede Menge nachdankenswertes und spannendes zur Fotografie zu erzählen hat, das Interview mit so einer überheblichen und unqualifizierten Attacke gegen Selfies, der modernen Form des Selbstbildnisses, beschließt, ist fraglich. Vermutlich fehlte es Jim Rakete an Reichweite in den Sozialen Medien, so dass er schließlich einen Berater befragte. Wie erreiche ich die Aufmerksamkeit der Zielgruppe? Behaupte, dass das was sie macht schlecht und gefährlich ist. Ängste schüren. „Schuppen machen einsam.“, der Slogan eines Antischuppen-Shampoos aus den 80ern, war für mich persönlich eins der besten Beispiele.

Mich erinnern Jim Raketes Aussagen zu Selfies sehr an die Die Jugend von heute!-Schimpfereien der Generation meiner Eltern. Oder an das Bashing derer, die Angst vor neuem haben und es deshalb erst eimal beschimpfen.

Willkommen Herr Rakete.

Die eingangs erwähnte Vivian Maier begann Selfies zu fotografieren, lange nachdem sie einsam geworden war. Und nicht umgekehrt. Meine Freunde aus den Sozialen Medien. Alle postet Ihr mehr oder weniger häufig Selfies.

Seid Ihr einsamer geworden seitdem Ihr das tut?

Den Link zum Interview fand ich – auf facebook! – in der Chronik einer lieben Kollegin, Susanne Görtz.

Ziel erreicht, Jim Rakete. Herzlich willkommen.

 

Jim Rakete – Warum Selfies die Leute einsam machen

Moderation: Susanne Führer Beitrag hören Der Fotograf Jim Rakete zu Besuch im Funkhaus vom Deutschlandradio Kultur. (Deutschlandradio/Maurice Wojach) Jim Rakete zählt zu den bekanntesten Fotografen Deutschlands. Legendär sind seine Schwarz-Weiß-Portraits, die er mit einer uralten Plattenkamera geschossen hat. Warum er die Fotografie liebt und Facebook-Selfies verachtet, erzählt er im „Gespräch“.

Leave a Reply

Post Comment

%d Bloggern gefällt das: